Informationen zum Praxisbetrieb

Liebe Patienten!
Diese Information soll Ihnen den Praxisablauf erläutern und verständlich machen. Gemeinsam mit unseren Mitarbeiterinnen danken wir für Ihr Vertrauen und bitten um Ihre Mitarbeit sowie um Beachtung einiger Punkte und Hinweise. Falls Sie Wünsche, Anregungen oder auch Kritik haben, sprechen Sie uns bitte an. Für den Besuch in unserer Praxis bitten wir Sie, die Versichertenkarte und 10 Euro oder einen für das entsprechende Quartal gültigen Überweisungsschein mitzubringen. Von Bedeutung sind ebenfalls Vorbefunde vom Hausarzt evtl. dort erhobene Laborbefunde bzw. Entlassungsbriefe aus dem Krankenhaus.

Das Recht auf freie Arztwahl
Selbstverständlich berücksichtigen wir in unserer Gemeinschaftspraxis das Recht auf freie Arztwahl. Bitte haben Sie jedoch Verständnis, dass Sie als Notfallpatient von demjenigen Arzt behandelt werden, der über die notwendigen Zeitreserven verfügt

Wiederholungsrezepte
Wenn Sie nur eine Wiederholungsverordnung benötigen, kommen Sie bitte während der angegebenen Sprechzeiten. Wenn Sie uns an der Anmeldung mitteilen, dass Sie nur ein Wiederholungsrezept benötigen, brauchen Sie normalerweise nur kurz auf eine Unterschrift zu warten.
Wir können Ihnen auch Ihre Rezepte zuschicken, wenn Sie telefonisch bestellen wollen. Hinterlegen Sie dann bitte einen frankierten Rückumschlag bei uns. Allerdings benötigen wir bei gesetzlich Krankenversicherten einmal im Quartal die Versichertenkarte.

Blutabnahme
Für Patienten, bei denen regelmäßig Blut abgenommen wird (z.B.: PSA Wert) haben wir spezielle Blutabnahmezeiten eingerichtet. Die Blutabnahmen sollten mindestens 1 bis 2 Wochen vor dem geplanten Sprechstundentermin erfolgen, damit wir Ihnen an Ihrem Sprechstundentermin das Ergebnis der Untersuchung gleich mitteilen können.

Ein offenes Wort zu den Wartezeiten
Die Urologie ist ein Fachgebiet mit Notfällen (z.B.: akute Nierenkoliken, Harnsperren, Blutungen). Notfälle lassen sich nicht einplanen, können aber einen Terminkalender durcheinanderbringen. Falls sich durch solche Notfälle Wartezeiten ergeben sollten, werden unsere Mitarbeiter Sie darauf hinweisen. Trotz gut bemessener Zeit für den einzelnen Patienten lässt es sich manchmal nicht vermeiden, dass eine Behandlung den vorgesehenen Zeitrahmen sprengt. Wir bitten für solche Fälle um Verständnis, vielleicht sind auch Sie einmal ein Notfall und erwarten dann sofortige Hilfe. Auch wenn Sie sich einmal zu einem Termin verspäten, brauchen Sie keine Sorge haben, dass wir Sie wegschicken. Verstehen Sie dann bitte nur, dass wir Sie in den laufenden Plan integrieren müssen. Lediglich bei Spezialuntersuchungen kann es zu einer Terminverschiebung kommen. Bitte haben Sie auch dafür Verständnis, dass ein Patient, der nach Ihnen in die Praxis kommt, bereits vor Ihnen wieder die Praxis verlassen kann. Diese Tatsache wird dadurch erklärbar, dass für die Termine der Sprechstunde beider Ärzte, für Röntgenuntersuchungen, Blasenspiegelungen, Spritzen und Blutabnahmen ca. 6 unterschiedliche Warteschleifen nebeneinander bestehen. Wir werden nach Möglichkeit Patienten, die nur eine Spritze, eine Blasenfüllung oder einen Katheterwechsel bekommen, vorziehen, zumal diese Tätigkeiten überwiegend von unseren Mitarbeiterinnen ausgeführt werden.